"Ja, gibt's denn nix Schriftliches??"

Der Eine lernt durch Zuschauen, der Andere hät's gern auf Papier - Anleitung. Da es in dem Sinne keinen 'Hersteller' von OpenOffice gibt, ist auch die Gebrauchsanleitung dafür ein 'ehrenamtliches Projekt'. Als Erstes muss man sie überhaupt finden!


Googlen - aber wonach? 

In das Eingabefeld von Google kann man mehr als nur ein Wort eingeben; mit mathematischen Zeichen, plus, minus, Klammern, kann man die Suche einschränken, genauer machen, 'filtern'. Gebrauchsanleitungen verstecken sich aber gern, Suchbegriffe können auch sein:

  • Manual
  • Tutorial
  • Anleitung
  • Kurs
  • Gebrauchsanleitung

… in Combo mit "Open Office", "Writer" liefert ein jede Menge Treffer. 


googlen nach einer Gebrauchsanleitung
googlen nach einer Gebrauchsanleitung

… so, und woran erkenne ich, welcher der +470.ooo Links ein 'Guter' ist?

Erfahrung, gesunder Menscherverstand, Herstellername … Wenn der Lieferant einer Seite der Produktmacher selbst ist, hat man schon einen Start....


"pdf kenn' ich, aber zip??"

pdf, "portable document format" kennen Sie schon - ein universelles, genormtes Dateiformat, das Dokumente so abliefert wie Sie es gesendet haben.

Abeer was ist nun zip?


Zip, eigentlich zipper, ist das englische Wort für Reissverschluss. Sehr populär in den USA sind zipper-bags, wiederverschließbare Plastiktüten. 


Der 'Erfinder' von zip, Phil Katz, wollte ein - bereits vorhandenes! - System verbessern: in der Steinzeit des Internets sollten Dateien möglichst klein sein; und mehrere Dateien sollten als 'Eine' verschickbar sei.


1989 kam er mit dem Programm PKZIP (Phil Katz Zip Programm) auf den Markt. Nach viel Hin&Her, Patentstreitigkeiten und Prozessen wurde Katz Millionär, leider aber auch Alkoholiker, Anfang 2000 hat er sich totgesoffen. 


"Was macht zip nun?"

zip komprimiert und 'verpackt'. Doppel-clicken Sie ein zip, startet ein 'Ent-Zipper' und aus einer kleinen zip-Datei wird eine oder auch mehrere große Dateien.

zip ist so verbreitet, dass es unter allen bekannten Systemen funktioniert!

Die Gebrauchsnaleitung kommt als 10.5MB großes zip, nach dem Entpacken 16.5MB ...

Und nicht wundern: im zip ist ein pdf .... 


"Da steht jetzt alles drin?"

Im Prinzip ja. Bitte NICHT ausdrucken, das Handbuch hat zZt 444 Seiten! Und beschreibt wirklich noch so verrückte Spezial-Version, die SIE im Leben nie brauchen werden!


Aber wer gern 'nach Anleitung' lernt, hat hier alles, was das Herz begehrt.



Anleitung vom Hersteller
Anleitung vom Hersteller

HINWEIS: Adware/der kommerzielle Virus


Lädt man nicht direkt beim Hersteller, so kann es passieren, dass man sich sog. Adware einhandelt! zB die webiste der deutschsprachigen Computerzeitung CHIP verteilt nicht nur Programme, sondern versteckt in dem Download noch andere Programme in einer Testversion, die ständig damit nerven, dass man sie doch kaufen soll.


Einzelheiten und wie man das wieder los wird, steht zB hier:

http://anleitung.trojaner-board.de/chip-installer



Und sonst? 

Was ich gern empfehle sind die Bücher der 'Dummies'-Reihe. Hört sich erst einmal etwas unverschämt an, Ich bin doch kein Dummy!", naja... eigentlich ja doch.

Kann man kaufen, kann man leihen (obligatorischer Hinweis auf die Stadtbücherei - wobei sie DIESEN Titel ausgerechnet nicht führen) …  ;(


... kann man kaufen …
... kann man kaufen …